Allgemein

Seit Jahrtausenden wird auf allen Kontinenten mit Lehm gebaut. Kathedralen, Moscheen, Fabrikgebäude und unzählige Wohnhäuser, vom Umgebindehaus bis zu mehrstöckigen Gebäuden oder dem japanische Kaiserpalast entstanden und entstehen aus Lehm.

Der gute bauliche Zustand dieser Häuser beweist die Langlebigkeit dieser Bauweise gegenüber vielen Stahl-Betonbauwerken. Ein weiterer Vorteil ist die dauerhafte Recyclingfähigkeit des Werkstoffes Lehm. Er kann bei trockener Lagerung fortdauernd erneut als Baumaterial verwendet werden. Darüber hinaus sind ökonomische Vorteile bei der Herstellung von Lehmbauelementen, welche gegenüber Ziegelsteinen nicht gebrannt werden und somit nur einen Bruchteil des Energieaufwandes anderer Baustoffe benötigen, zu nennen. Gleichzeitig ergeben sich hieraus die positiven Effekte für ein gesundes Wohnen.

  • Lehmwände halten die relative Luftfeuchtigkeit konstant um 50-55%. So herrscht immer ein angenehmes Wohn- und Arbeitsklima.
  • Lehm schützt durch seine geringe Gleichgewichtsfeuchte Holzkonstruktionen, wodurch bei Beachtung des konstruktiven Holzschutzes auf chemische Mittel verzichtet werden kann.
  • Lehm ist hautfreundlich,
  • fördert den Abbau von anorganischen Schadstoffen,
  • vermeidet die elektrostatische Aufladung im Raum und
  • vermindert damit den Feinststaubgehalt in der Raumluft. Vor allem bei Haut- und Atemwegserkrankungen haben diese Eigenschaften einen positiven Effekt für den Krankheitsverlauf.
  • Lehm bietet einen guten Schallschutz und in Verbindung mit Zuschlagstoffen wie z.B. Holzschnitzel eine gute Wärmedämmung. Auf Grund der Strahlungszahl von 2,14 (idealer schwarzer Körper 5,8 / totale Reflexion 0,0) können von der Sonne erhitzte Lehmwände ihre Wärme nur schlecht abgeben und reflektierende Außenwände erscheinen selbst bei geringen Raumlufttemperaturen im Winter warm. Bei hoher Behaglichkeit können damit Heizkosteneinsparungen von bis zu 10% erzielt werden.

Erfahrungen aus jahrtausend alter Praxis und neues Wissen, kombiniert mit einem umfangreichen Angebot aufeinander abgestimmter Lehmbaustoffe, gewährleisten eine hohe Sicherheit beim Einsatz dieser Materialen. Lehm, ein kostengünstiger Baustoff, verbindet Ökonomie und Ökologie mit kreativer Gestaltung und künstlerischer Betätigung bei der Sanierung und im Neubau.

Nutzen Sie unser umfangreiches Produktsortiment für den Lehmbau.

  • TragenPutzträgergewirk
    Putzträger- und Putzträgergewirke dienen als Putzgrund für nicht oder nur unzureichend geeignete Flächen. Darüber hinaus helfen Sie Rissbildungen im Putz zu minimieren.


  • DekorierenPutztapete
    Mit unseren Putztapeten lassen sich Räume vor allem in der Lehmbauweise einfach und wirkungsvoll aufwerten.

  • SchallschutzSchützenRiesel- und Schallschutzmatte
    Riesel- und Schallschutzmatten werden vorzugsweise in der Lehmbauweise als Trennungs- und Schallschutzschicht zwischen Massivholzschalung / Blindboden und Dielenboden eingebaut und verbessern dadurch spürbar das Wohn- und Arbeitsklima.


  • DichtenDichtband
    Fugen zwischen Fenster- bzw. Türrahmen zu Wänden aus mineralischen Baustoffen lassen sich mit unseren Dichtbändern aus nachwachsenden und natürlichen Materialien abdichten.


  • NaturdämmplatteDämmen
    Eine auf nachwachsenden Rohstoffen basierende und gleichzeitig natürliche Alternative zur Wärmedämmung lässt sich mit unseren Naturdämmplatten aus Hanf realisieren.